Präventionskampagnen

Vor Verbrühungs- und Verbrennungsgefahren warnen die Präventionskampagnen von Paulinchen e.V. Alle Motive können Sie über das Bestellformular kostenfrei anfordern.

Grillen ohne Spiritus

Auf die Gefahren durch die Verwendung von flüssigen Brandbeschleunigern macht die Kampagne „Grillen ohne Spiritus” aufmerksam. Ein extra dafür entwickelter Erklärfilm gibt hilfreiche Tipps zum sicheren Grillen ohne Spiritus.

Adelheid Gottwald, Vorsitzende von Paulinchen e.V.: „Gefährliche Verpuffungen mit meterhohen Flammenwänden, ebenso wie Rückzündungen sind die Folge, wenn man Spiritus oder andere Brandbeschleuniger auf zu langsam brennende Grillholzkohle gießt – mit verhängnisvollen Folgen für alle umstehenden Personen. Die Gefahr, die von Brandbeschleunigern ausgeht, wird viel zu häufig unterschätzt.”

Heiße Flüssigkeiten

Vor der Gefahr durch heiße Flüssigkeiten warnt die Paulinchen-Präventionskampage „Vorsicht mit heißen Flüssigkeiten.” Bereits eine einzige Tasse mit heißer Flüssigkeit reicht aus, um bis zu 30 % der Körperoberfläche eines Säuglings/Kleinkindes zu verbrühen.

Achtung Bahnstrom

Bereits die Nähe zu Bahn-Oberleitungen, z. B. durch Klettern auf Bahn-Waggons, genügt für einen Stromüberschlag. Die Bahn-Oberleitung muss hierfür nicht berührt werden. Die Gefahren, die von Bahn-Oberleitungen ausgehen, sind also nicht sichtbar und lebensbedrohlich. Schwerste Brandverletzungen sind die Folge. Oft enden diese Unfälle sogar tödlich. Der Präventions-Film der Bundespolizei weist auf die Gefahren hin und kann im Schulunterricht (ab der 8. Jahrgangsstufe) als Präventionsmaßnahme gezeigt werden.

Brennende Neugier