Wer wir sind

Paulinchen e.V. wurde 1993 gegründet, um Familien nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen ihrer Kinder zu beraten, bei Problemen in der Rehabilitationszeit zu helfen sowie präventiv auf die Unfallursachen hinzuweisen.

Gründerinnen des gemeinnützigen Vereins sind Dr. Gabriela Scheler und Adelheid Gottwald. Sie haben erlebt, dass ihre Kinder erst durch Zufälle in die Behandlung von spezialisierten Ärzten kamen. Aus dieser Erfahrung heraus gründeten sie Paulinchen e.V., damit andere eine Anlaufstelle in jeder Phase nach dem Unfall haben.

Der Verein arbeitet bundesweit und ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt.

Paulinchen e.V. ist Ausrichter des jährlichen „Tag des brandverletzten Kindes” am 07. Dezember.

Ihre Spende

Helfen Sie Paulinchen!

Jeder Euro zählt.

 

 

Vorsitzende: Adelheid Gottwald
Logopädin, Tochter brandverletzt
Wohnsitz: Ratingen
Mitbegründerin von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.
Tel.:  02102 135 739  Fax:  02102 135 738  
E-Mail

Stellvertretende Vorsitzende: Anneliese Stapelfeldt
Betriebswirtin, Sohn brandverletzt
Wohnsitz: Norderstedt
Tel.:  040 529 50 884  
E-Mail

Stellvertretende Vorsitzende: Susanne Falk
Musikpädagogin, Sohn brandverletzt
Wohnsitz: Mainz
E-Mail

Stellvertretende Vorsitzende: Dr. med. Caroline Pallua
Ärztin für Chirurgie, langjährige berufliche Erfahrung mit brandverletzten Kindern
Wohnsitz: Aachen

Schatzmeister: Tobias Hennenberger
Dipl.- Kfm. Steuerberater, Wirtschaftsprüfer
Wohnsitz: Tangstedt

Steffi Tydecks
Schriftführerin
Wohnsitz: Eckernförde

Paulinchenbüro in Norderstedt
Segeberger Chaussee 35
22850 Norderstedt
Tel.:  040 529 50 666

Sonja Eicke
Projektkoordination
E-Mail

Gordana Krajinovic
Buchhaltung
E-Mail

Verena Laumer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
E-Mail

Miriam Liebich
Spendenaktionen
E-Mail

Ehrenvorsitzende: Dr. Gabriela Scheler
Dipl. Psychologin, Musikerin
Tochter brandverletzt
Wohnsitz: Schwaig
Mitbegründerin von Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V.

Prof. Dr. med. Alfred Berger
Facharzt für plast. und ästhetische Chirurgie
Wohnsitz: Hannover

Dr. Christian Braune
Pastor und Psychotherapeut
Wohnsitz: Hamburg

Dr. Axel Hennenberger
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin,
Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin
Wohnsitz: Hamburg 

Günter Julga
Dipl.-Physiker
Wohnsitz: Hamburg

Dietrich F. Liedelt
Unternehmer
Wohnsitz: Hamburg

Prof. Dr. med. Peter Mailänder
Handchirurgie
Plastische und ästhetische Chirurgie
Wohnsitz: Lübeck

Prof. Dr. med. Martin Meuli
Facharzt für Kinderchirurgie
Wohnsitz: Zürich

Dipl.-Ing. Klaus Maurer
Oberbranddirektor der Berufsfeuerwehr Hamburg
Wohnsitz: Hamburg

Dr. Ulrich Nickl
Rechtsanwalt
Wohnsitz: Nürnberg

Anja Pfeiffer–Amankona
Dipl. Designerin
Wohnsitz: Frankfurt
Als Kind brandverletzt

E-Mail

Erna Stein
Heilpädagogin

Träger der Ehrennadel
Dr. med. Hans Grundhuber, München
Dr. med. Franz Jostkleigrewe, Duisburg
Renate Kemper, Nürnberg
Renate Krohn, Norderstedt
Manfred Stahl, Ellerau
Michael Weiner, Mannheim

Medizinischer Schirmherr
Univ.-Prof. Dr. Dr. med. Prof. h. c. Norbert Pallua

Ehemaliger Direktor der Klinik für Plastische Chirurgie, Hand- und Verbrennungschirurgie
Universitätsklinikum der RWTH Aachen
Wohnsitz: Aachen

Start der Großflächenplakate  „Sicher grillen ohne Spiritus” in Hamburg

Der Leiter der Hamburger Feuerwehr Oberbranddirektor Dipl.-Ing. Klaus Maurer und Anneliese Stapelfeldt, stellvertretende Vorsitzende von Paulinchen e.V., stellen der Öffentlichkeit das Paulinchen Großflächenplakat „Sicher grillen ohne Spiritus” in Hamburg vor, das auf die Gefahren beim Grillen hinweist. 300 Plakate sind im gesamten Hamburger Stadtgebiet zu sehen. Die Patenschaft für dieses Präventionsprojekt übernimmt wie bereits 2013, 2014 und 2015 auch 2016 Oberbranddirektor Dipl.-Ing. Klaus Maurer.

Ömer Toprak übernimmt Patenschaft für den „Tag des brandverletzten Kindes 2014"

Der Bundesliga-Fußballspieler Ömer Toprak übernimmt die Patenschaft für den „Tag des brandverletzten Kindes 2014”. Ömer Toprak wurde 2009 bei einem Unfall selbst schwer brandverletzt. Diese eigenen schmerzlichen Erfahrungen sind seine Motivation, sich mit Paulinchen e.V. für brandverletzte Kinder und Prävention zu engagieren. Dazu schreibt Ömer Toprak auf seiner Facebookseite: „Oft schenken wir den Schicksalen anderer Menschen keine Aufmerksamkeit, bis selbiges uns ereilt. So geschehen bei mir! Deswegen freue ich mich sehr, die Patenschaft für den „Tag des brandverletzten Kindes 2014” zu übernehmen. Evtl. kann ich somit helfen, den/die ein oder andere/n auf die Schicksale unserer Kleinsten aufmerksam zu machen. Beste Grüße Ömer."

Alex - Dein Ratgeber

Der Schauspieler Wilfried Klaus las bei der 32. Jahrestagung der deutschsprachigen Arbeitsgemeinschaft für Verbrennungsbehandlung DAV im Januar 2014 in Arosa aus dem Buch von Paulinchen „Alex - Dein Ratgeber”.

Bärbel Schäfer ist Patin für Verbrühungs-Großflächenplakate

Bärbel Schäfer übernimmt 2012 die Patenschaft für die Großflächenkampagne von Paulinchen e.V. in Frankfurt am Main. Im gesamten Stadtgebiet von Frankfurt wird bis Jahresende auf Großflächen vor der Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten mit dem Motiv aus der Paulinchen-Präventionskampagne „Vorsicht mit heißen Flüssigkeiten” gewarnt.

„Sehr gerne übernehme ich die Patenschaft für diese Kampagne”, berichtet Bärbel Schäfer. „Als Mutter von zwei kleinen Kindern weiß ich, wie wichtig es ist, dass man die Gefahren kennt.”

Markus Lanz übernimmt Patenschaft

Im gesamten Stadtgebiet von Hamburg wird bis Ende 2012 auf Großflächenplakaten vor der Verbrühungsgefahr durch heiße Flüssigkeiten mit dem Motiv aus der Paulinchen-Präventionskampagne „Vorsicht mit heißen Flüssigkeiten” gewarnt. Markus Lanz übernimmt die Patenschaft für diese Aktion.

„Es ist wichtig, dass immer wieder vor der Gefahr durch heiße Flüssigkeiten gewarnt wird, denn diese Unfälle passieren viel zu häufig”, berichtet Markus Lanz. „Sehr gerne unterstütze ich deshalb die Paulinchen-Kampagne mit einer Patenschaft.” Die Kampagne „Vorsicht mit heißen Flüssigkeiten” wurde 2009 von der Frankfurter Agentur Brand Health pro bono für Paulinchen e.V. entwickelt. (Foto: Jörg Bucher, be-lichtung.de)