Was uns wichtig ist

Beratung

Hauptaufgabe von Paulinchen e.V. ist es, betroffene Familien in jeder Phase nach dem Unfall zu beraten und zu begleiten. Keine Frage rund um das Thema thermische Verletzung im Kindesalter bleibt offen. Dafür stellt der Verein sein großes Kompetenznetzwerk zur Verfügung. So hilft Paulinchen e.V. etwa bei der Suche nach spezialisierten Ärzten und Therapeuten sowie erfahrenen Sanitätshäusern in der Region. Unser Ziel ist es, für jedes brandverletzte Kind individuell die bestmögliche Versorgung zu erreichen!

Aufklärung

Mit verschiedenen Präventionskampagnen warnt Paulinchen e.V. vor den Gefahren durch heiße Flüssigkeiten, Oberflächen, Feuer, Strom und Säuren. Dazu richtet der Verein jedes Jahr am 7. Dezember den bundesweiten „Tag des brandverletzten Kindes” aus.

Aufklärung darüber, wie man Verbrennungs- und Verbrühungsunfälle vermeiden kann, ist ein wichtiges Anliegen von Paulinchen e.V. Nur wer die Gefahren kennt, kann sein Kind davor schützen.

Austausch und Information

Mit verschiedenen Projekten und Angeboten steht Paulinchen e.V. Familien mit brandverletzten Kindern zur Seite. Das Paulinchen-Seminar, das Paulinchen-Jugendwochenende und regionale Selbsthilfegruppen bieten die Möglichkeit zum Austausch mit Experten und anderen Betroffenen.

 

 

Aufgaben von Paulinchen e.V.

  • Beratung und Kontaktvermittlung in jeder Phase nach dem Unfall
  • Hilfestellung für die Rehabilitation und die weitere Zukunft
  • Interessenvertretung und Lobbyarbeit 
  • Prävention – Aufklärung zur Vermeidung von Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen

Ihre Spende

Helfen Sie Paulinchen!

Jeder Euro zählt.